Jochen Simon, Institut für Landtechnik und Tierhaltung der LfL

ID

391664

SHOOT LOCATION

Bavaria, Germany

PRODUCTION COMPANY

INDOC Film GmbH

DESCRIPTION
Statement in Deutsch zu baulichen Möglichkeiten, Hitzestress zu vermeiden (Gliederung des Stallbaus), Jochen Simon, Vorsitzender Arbeitskreis Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern
SHOTLIST
Zusätzlich zu dem Aspekt der Speichermassen, den ich erläutert habe, gibt es einen ganz wichtigen Effekt, den wir uns im Büro und daheim zunutze machen: wir brauchen Luftbewegung um uns herum, damit die entsprechend für Kühlung sorgt. Klassischerweise wurden Stallanlagen bisher als große Gebäude / Hallen gebaut, d.h. wenn wir so einen Schnitt anschauen, Liegehalle, Fressgang, Futtertisch wo der Schlepper fährt, dann wieder eine Liegehalle. Dann hat man hier über den gesamten Grundriss eine große Halle gebaut.
Es gibt dazu wissenschaftliche Untersuchungen, die haben festgestellt, wenn wir so ein Gebäude in den Wind stellen und von der Seite her kommt die Anströmung, dann nutzt uns diese Strömung relativ wenig, weil die Luftbewegung die außen hier am Gebäude ankommt, die hört im Prinzip hier schon nach 5 - 8 Metern auf. Der Aspekt, den wir hier untersuchen ist, was passiert, wenn wir hier aus einer großen Halle eine mehrhäusige Stallanlage aus mehreren kleinen schmalen Gebäuden machen, wo wir auch dazwischen, sie sehen es hier, immer wieder im Dach große Öffnungen vorsehen, so dass dann die hier anströmt noch unterstützt wird durch Luftbewegung hier im Dachbereich.
USAGE RIGHTS/RESTRICTIONS
This media asset is free for editorial broadcast, print, online and radio use. It is restricted for use for other purposes.

CONTACTS

  • Christina Kahlert
    staff
    Germany
    49 89 811 4619